2.25%: Hoher Zins auf Sparkonto bei Credit Suisse

Der FinanzFuchs ist ja nicht gerade ein Freund der beiden Schweizer Grossbanken Credit Suisse und UBS. Mit gutem Grund: Er ist schlau und versucht, mit seinem Geld eine hohe Rendite zu erzielen. Und das ist bei der CS und UBS selten der Fall, zumindest bei reinen Bankkonten. Die beiden Banken sind auf Zinsvergleichen regelmässig auf den hinteren oder sogar hintersten Plätzen zu finden. Ausser bei einem anderen Vergleich sind sie meistens ganz weit oben: Bei der Höhe der Gebühren…

Jetzt versucht es die Credit Suisse aber gerade, mit einem sehr hohen Zins auf dem Sparkonto neue Kunden anzulocken:

2.25% Zins bei Credit SuisseDer FinanzFuchs weiss: Wenn etwas zu gut tönt, um wahr zu sein, dann ist meistens etwas faul daran. Klar auch, dass so ein Angebot mit einem Stern* versehen ist. Im Kleingedruckten steht dann auch unter anderem folgendes:

Nur gültig für Neugeldzuflüsse zwischen dem 1. April und dem 31. Mai 2011 auf das in diesem Zeitraum neu
zu eröffnende PremiumZins-Sparkonto (Sparkonto oder Jugend-Sparkonto), soweit sich Gesamt-Kundenguthaben
und Depotwerte im gleichen Zeitraum um diesen Betrag erhöhen. Nur ein PremiumZins-Sparkonto
pro Kunde. Der Zinssatz von 2,25 % p. a. gilt ab dem Tag der Einzahlung bis zum 31. Dezember 2011.
Für die Berücksichtigung bei der Premium-Verzinsung sind mindestens CHF 500 erforderlich, maximal wird
Neugeld bis CHF 100’000 zu 2,25 % p. a. verzinst. Einzahlungen nach dem 31. Mai 2011 werden regulär
verzinst. Ab dem 1. Januar 2012 kommen unsere regulären Zinssätze zur Anwendung.

Ab nächstem Jahr erhält man also wieder den normalen, tiefen Zins. Dieser beträgt aktuell 0.375% und liegt deutlich tiefer als andere Sparkonten, wie z.B. das E-Deposito Konto von Postfinance (aktuell 1.0%).
Dennoch ist der Premium-Zins gut, und gilt immerhin noch für fast ein 3/4 Jahr. Wer deswegen ziemlich viel Bargeld auf einem Privatkonto liegen hat, für den kann sich der Wechsel zum Premium-Zins Sparkonto der Credit Suisse lohnen. Man sollte einfach nicht vergessen, Ende 2011, Anfang 2012 wieder die Zinsen zu vergleichen und danach das Geld wieder zu einer Bank mit höheren Zinsen zu transferieren.

Dieser Beitrag wurde unter Geldanlage abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf 2.25%: Hoher Zins auf Sparkonto bei Credit Suisse

  1. Schweizer sagt:

    Während Neukunden ein unabhängiges Sparkonto bei der CS mit dem Zins von 2,25% erhalten, werden bestehende Kunden benachteiligt, da ihr Sparkonto abhängig gemacht wird vom bestehenden Konto. Inwiefern ein solches relevant sein sollte für ein Sparkonto?Es scheint, dass mit dieser Regelung verhindert weden soll, dass Abflüsse nicht zu Gunsten des Premiumsparkonto angelegt werden.Nur ist es doch so, dass ein Kontoinhaber mit einer ausgewogenen Kontoführung (z.B. im Zeitraum von einem halben Jahr) in der Grössenordnung 1000-8000.-nicht in der Lage ist ein 5-faches auf das Premiumsparkonto einzuzahlen . Sollte doch somit klar sein, dass es sich um erspartes Geld handelt. Merkwürdig ist auch, dass ein gösserer Eingang, einen Tag vor dem 1.April (also 31. März)nicht berücksichtigt wird, weil er nämlich die Ein-und Ausgänge ausgeglichen hätte. Ganz zum Nachteil des Premiumzinssparkontos, weil dieser Betrag nicht hätte abgezogen werden können und statt dessen ebenfalls zu 2.25% verzinst worden wäre

  2. Hans H. sagt:

    Was sind die Argumente bei der (noch nicht Grossbank) Raiffeisen, die un denselben Zins (2,25% a/8 Monate) = 1,5 % p.a. beim Bonuszins Sparkonto anbietet, um die offenbar dringliche Refinanzierungslucke zu schliessen.

    Hans H.

    • FinanzFuchs sagt:

      Hallo Hans
      Der FinanzFuchs hat alle seine Sinne angestrengt aber das von Ihnen angesprochene Bonus-Zins-Sparkonto der Raiffeisenbank nicht auf deren Webseite entdeckt. Unabhängig davon gibt es für Aussenstehende immer mehrere mögliche Gründe, warum eine Bank ein Bonus-Angebot lanciert. Dies kann die Gewinnung von Neukunden auf lange Frist sein, eine Quersubventionierung und Gegenrechnung mit weiteren weniger attraktiven Dienstleistungen, die die Bank vertreibt oder eben die kurzfristige Gewinnung von Neugeldern zur Finanzierung einer Expansionsstrategie im Bereich Kredite/Hypotheken.

  3. Pingback: Credit Suisse: 1.5% Premium Zins bis Ende 2014 ~ Geldanlage | FinanzFuchs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*